GesundheitMensch

Täglich 4000 Tote durch unreines Trinkwasser

Regierungen und Behörden müssen die Trinkwasserversorgung nachhaltig verbessern, sonst kommen in diesem Jahr 1,6 Millionen Menschen durch Krankheiten um, warnt die Weltgesundheitsorganisation. 

Weltweit sterben jeden Tag 4000 Menschen durch verunreinigtes Trinkwasser, so die Weltgesundheitsorganisation WHO. Der Wassermangel in vielen Weltregionen wird in Zukunft noch schlimmer, weil mehr Menschen mehr Trinkwasser brauchen und der Klimawandel Dürren verursacht, sagte der WHO-Koordinator für Wasser und Gesundheit, James Bertram. “Es ist ein Problem, dass alle Entwicklungs- und Industrieländer plagt”, sagte er nach einem Bericht der “Straits Times” vom Montag. Die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) schätzt, dass in Asien 700 Millionen Menschen nicht genügend Trinkwasser haben. Bertram verlangte dringend Investitionen in Entsalzungs- und Wiederaufbereitungsanlagen für Abwasser.

 

Quellennachweise:

  • http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs391/en/ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.