GesundheitUmwelt

Reines Wasser für maximale Gesundheit

Krebs hat bekanntlich mancherlei Gründe: Umweltgifte die wir einatmen, Chemieprodukte die wir unserem Körper zuführen, Chemie im Essen und Trinken, zu wenig Bewegung, usw. Bevor wir uns jede Menge Pillen einwerfen, sollten wir lieber einmal die Ursache dafür recherchieren. Wir bestehen aus ungefähr 70 Prozent Wasser, jeder lebendige Organismus benötigt Wasser um zu wachsen. Wasser leitet diese schädlichen Substanzen und Informationen an jeden erdenklichen Ort. Folglich lässt sich erläutern, dass hauptsächlich in Wasser, wasserhaltigen Substanzen sowie auch in der Luft sich die Schadstoffe sammeln und ablagern. 

Ärzte und Wissenschaftler weisen darauf hin: „Auch unser Lebenselixier Wasser kann die Ursache für Krebs sein“.

Nicht nur übers Trinken gelangt Wasser in unsere Zellen. Vielmehr in grosser Menge über Gekochtes. Über Nudeln, Reis, Kartoffeln, Suppen, Tee und Kaffee. Da kommt eine beachtliche Menge an Wasser zusammen. Wasser ist mit an vorderster Stelle für unsere Gesundheit verantwortlich.

Überforderte Wasserwerke

Ärzte, Heilpraktiker, Wissenschaftler, das Internet, und neulich die Südwest Presse, berichten, dass derzeit etwa 80.000 Chemikalien aus Industrie und Landwirtschaft in die Umwelt – und Teile davon sogar ins Grundwasser gelangen. Mit der fatalen Folge, dass der entstandene Gift-Cocktail nicht ausgefiltert werden kann.

Nachhaltige Lösungsansätze

Gemeinsam mit unserem gemeinnützigen Verein ‘Umuntu’ werden wir als Umuntu GmbH die Welt zu einem schöneren Ort gestalten. Unsere nachhaltigen Wasserfilter halten problemlos lebenslänglich. Mit dem erwirtschafteten Umsatz helfen wir konventionelle Agrarflächen in biologische umzuwandeln, Bäume zu pflanzen um die Biodiversität zu fördern, unsere Wasserfilter installieren um Salzwasser in Trinkwasser zu transformieren, den Frauen die Bildung zu ermöglichen sowie das Haushalts-Leben zu erleichtern, damit diese mehr Zeit haben sich um ihr eigenes Business oder die Familie zu kümmern. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.